Kann man "Dampf" und "Rauch" gleichsetzen?

Die Antwort lautet: Nein, kann man nicht. Obwohl sich Rauch und Dampf auf den ersten Blick ähnlich sehen, sind sie doch sehr unterschiedlich.

Beim Rauchen kommt es zu einer Verbrennung des Tabaks, was durch das Glühen der Zigarette leicht erkennbar ist. Bei der E-Zigarette hingegen wird das Liquid (Aroma-Flüssigkeiten) im Verdampfer bis zum Siedepunkt erhitzt und so zu Dampf umgewandelt. Der produzierte Dampf wird durch das Mundstück eingeatmet, es findet also keine Verbrennung statt. 

Die Zigarette und somit der Rauch enthält Nikotin, Teer, Kohlenmonoxid, Reizgase und Zusatzstoffe. Nikotin kann den Raucher von der Tabakware abhängig machen. Teer verklebt die Atemwege und die Lunge, was zum klassischen Raucherhusten führt. Das Kohlenstoffmonoxid ist ein giftiges und geruchloses Gas, welches den Sauerstofftransport im Körper vermindert. Alle Stoffe können zu Erkrankungen des Körpers führen. 

Die E-Zigarette enthält weder Teer, noch Kohlenmonoxide und auch keine Rauchgase, es kann sich also nichts in den Atemwegen ablagern. Die einzufüllenden Liquids sind mit und ohne Nikotin zu erhalten, zudem sind verschiedene Stufen des Nikotingehaltes frei wählbar.

Ein weiterer Unterschied besteht in der Beständigkeit. Dampf verflüchtigt sich in wenigen Sekunden und das duftende Aroma ist nur sehr kurz bis kaum riechbar. Im Gegensatz zum Rauch bleibt somit auch kein Geruch an Kleidung, Möbeln etc. haften. Das Ergebnis: voller Genuss für den Dampfer, keine Geruchsbelästigung für sein Umfeld. 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • EX-Kettenraucher

    ICH dampfe NUN SEIT 5 Wochen MIT VON ERL und HABE nun meinen ZIGARETTENKONSUM VON 30 PRO TAG AUF EINE Packung IN 2 tagen reduzieren können. ZIEL IST, ZU MEINEM 60er IM Dezember, KEINE zigarette MEHR ZU rauchen. UND MIT DER S1 WERD' ICH DAS AUCH schaffen.